Produktkonformitat


Produktkonformität


IMI Precision Engineering ist sich seiner Verantwortung für Umwelt und Gesundheit bewusst und verpflichtet sich zur Einhaltung europäischer Umweltrichtlinien. Im Wesentlichen sind deren Zielsetzungen Abfälle aus Elektro- und Elektronikgeräten zu reduzieren oder zu vermeiden sowie sie durch Wiederverwendung erneut zu nutzen und den Schadstoffgehalt in Endprodukten zu verringern.

Verordnung No. 1907/2006 über die Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung von Chemikalien (REACH)

REACH is a piece of European Union legislation which came into force on 1 June 2007. It aims to regulate the use of chemicals in the EU and minimise their risks to the environment and human health. We contribute to the protection of the environment and human health by only marketing products which comply with REACH.

REACH strebt einen verbesserten Schutz der menschlichen Gesundheit und der Umwelt vor den Risiken, die durch Chemikalien entstehen können, an. Die Verordnung ist seit dem 1. Juni 2007 in Kraft. Unser Beitrag zum Umwelt- und Gesundheitsschutz ist es nur Produkte auf den Markt zu bringen, die im Einklang mit dieser Verordnung sind. Gemäß Art. 33 (1) haben wir eine Liste mit Produkten die besonders besorgniserregende Stoffe (SVHC) beinhalten hier zusammengestellt.

Richtlinie 2011/65/EU über die Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräten (RoHS)

Die EU-Richtlinie 2011/65/EU ist seit dem 21. Juli 2011 in Kraft. Sie regelt die Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräten. Stoffe die Beschränkungen unterliegen sind nach Anhang II 2011/65/EU (Gewichtsprozent): Blei (0,1%), Quecksilber (0,1%), Cadmium (0,01%), Sechswertiges Chrom (0,1%), Polybromierte Biphenyle (PBB) (0,1%), Polybromierte Diphenylether (PBDE) (0,1%). Ab dem 22. Juli 2019 tritt die delegierte Richtlinie 2015/863/EU in Kraft. Sie erweitert die Liste der Beschränkungen unterliegenden Stoffe um: Di(2-ethylhexyl)phthalat (DEHP) (0,1 %), Butylbenzylphthalat (BBP) (0,1 %), Dibutylphthalat (DBP) (0,1 %), Diisobutylphthalat (DIBP) (0,1 %). Für medizinische Geräte und Überwachungs- und Kontrollinstrumente gilt hierbei eine Übergangsfrist bis 22. Juli 2021.